Evangelischer Kindergarten der Gemeinde Hochfeld

Neues aus dem Kindergarten

 

Die besonderen Frühlings- und Sommeraktionen für große und kleine Pauluszwerge (kindergartenintern) werden sein:

·         Vorschule konkret –> Projekte zur Vorbereitung auf die Schule

·         Der Zahnarzt und die Zahnfee besuchen uns

·         Wir sind keine Kulturbanausen – gemeinsam Theater erleben

·         Fußgängertraining mit der Polizei

·         Partytime – Helau! Buntes Treiben im Zwergen- KiGA

·         Die Maxikinder besuchen die Feuerwehr- Brandschutzerziehung im Elementarbereich

·         Ostern – ein sehr wichtiges Datum im Kirchenkalender – wir bereiten uns gemeinsam mit Pfarrer Axel Hermann auf das Fest vor

·         Kapitän Ahoi – Workshop im Binnenschifffahrtsmuseum mit den Großen

·         Backe, backe Kuchen – Geplant ist der Besuch in einer Backstube! Wir legen selber Hand an – rühren, kneten, backen! Spannend!

·         Wasser marsch ! – heißt es im Sommer auf einem Wasser-Matsch-Bauspielplatz. Ein toller Tagesausflug mit Picknick soll es für die Vorschulkinder werden

·         Ab in den Zoo – oho oho ! Alle Zwerge machen sich auf den Weg

·         Der Tagesausflug in das Damwild-Gehege, eine Übernachtung im KiGa und Verabschiedung der Vorschulkinder findet vor den Sommerferien statt

 

Mitten in Hochfeld

Wir befinden uns mitten im Herzen der Gemeinde Hochfeld,
direkt neben der Pauluskirche.
 
So wir uns das Zusammenleben in unserem Stadtteil
wünschen, so versuchen wir es in dem Kindergarten
zu leben:
bunt, fröhlich, friedlich, offen, herzlich und tolerant!
Wir bereiten die uns anvertrauten Jungen und Mädchen
gut auf die Schule vor und erfüllen damit Bildungsauftrag,
den wir haben.
In zwei Gruppen werden 50 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren
aus den verschiedensten Nationen betreut.

Evangelisches Profil zu zeigen heißt für uns, die Familien dazu einzuladen mit uns gemeinsam Feste zu feiern und Gottesdienste zu erleben, wie z.B. Kindergartentaufgottesdienste.

ACHTUNG!!

Wer sein Kind bei uns anmelden möchte, muss das seit dem 01.05.2017 !ONLINE! machen. Dies gilt für ALLE Kindertageseinrichtungen in Duisburg.

Anmeldungen unter:  www.kitaplatz.duisburg.de

 

 

 

Kindergartentaufgottesdienste

Jeder kann sein Kind in den Gottesdiensten der Gemeinde taufen lassen.

Den Eltern, die zu unserem Kindergarten gehören, bieten wir etwas Besonderes an:

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, können Sie einen extra Kindergartentaufgottesdienst in der Pauluskirche zusammen mit Ihren Gästen UND allen Kindergartenkindern feiern.

Sprechen Sie dazu die Mitarbeiter im Kindergarten an,dort erhalten Sie die nötigen Informationen zur Vorbereitung und Planung, die gemeinsam mit Pfarrer A. Hermann stattfinden.

 

 

 

 

 

Unser Team

 

Aktuell besteht unser Team aus:

5 Vollzeitkräften


1 FSJ´ler

1 Hauswirtschaftskraftin Teilzeit

2 Jahrespraktikantinnen

1 Raumpflegekraft

 
Zusätzlich unterstützen Ehrenamtliche die Einrichtung, die beispielsweise mit den Kindern backen oder bei den Turnstunden mithelfen.

Vorschularbeit

Das letzte Kindergartenjahr vor Schuleintritt ist für alle Kinder besonders aufregend.
Wir bieten den Vorschulkindern ein abwechslungsreiches Programm, welches neben der Arbeit in Kleingruppen auch von Februar bis Juni gesonderte Aktionen bietet, wie zum Beispiel :

 

- Erarbeiten einer Vorschulmappe


- Wir besuchen den Wochenmarkt

- Tagesausflug Schloss Beck

- Tagesausflug auf die Abenteuerfarm

- Wir besuchen die Feuerwehr

- Besuch des Damwildgehege im Volkspark Rheinhausen


- Übernachtung im Kindergarten

Wir geben uns große Mühe, das letzte Jahr für die Kindergartenkinder nicht nur lehrreich, sondern auch aktionsreich zu gestalten.

Zu guter Letzt

Wir legen viel Wert auf die Zusammenarbeit mit den Eltern.
Wenn es uns möglich ist, helfen wir Ihnen bei der Vermittlung zu Schulen, Ämtern, Behörden, Ärzten oder anderen Institutionen.
Zögern Sie nicht uns anzusprechen

 

 

 

„Jedes neugeborene Kind bringt die Botschaft, dass Gott sein Vertrauen in die Menschheit noch nicht verloren hat.“ - R. Tagore